FC Lengdorf 3 - 1 FC Teutonia
  • IMG 20201030 WA0001
  • IMG 20201030 WA0002
  • IMG 20201030 WA0008
  • IMG 20201030 WA0004
  • IMG 20201030 WA0007
  • IMG 20201030 WA0005
  • IMG 20201030 WA0006
Freitag, 30. Oktober 2020 bei Schwere-Reiter Str. 13, 80637 München
  • Der Spielbericht
  • Die Bilder

Der Spielbericht

Eine erfreulich spielintensive, zwar kurze aber dennoch überraschend erfolgreiche Spielsaison neigt sich dem Ende entgegen. Zum letzten Match vor der Pause geht es nun noch einmal hinaus ins Münchner Umland, zu den starken Mädels vom FC Lengdorf.
Aufregung mischt sich mit Anspannung, denn die Erwartungen sind groß. Die Erinnerung an den souveränen Triumph vergangenen Sonntag gegen eben diese Equipe ist noch sehr präsent.
Aber auch die an sich siegesgewohnten Lengdorferinnen wollen das letzte Ergebnis nicht einfach so, mir nichts dir nichts, stehen lassen.
Gleich nach dem Anpfiff bekommen unsere Teutoninnen den Kampfgeist der
Gegner zu spüren und haben alle Hände voll zu tun, um die Angreifer in Schach zu halten. Talita und Emma-Louise in der Abwehr, sowie Floi im Tor gelingt es durch Konzentration und beherztes Eingreifen, den Strafraum frei zu halten.Ebenso schafft es die pfeilschnelle Garance immer wieder, den Ball über die Seite in die Lengdorfer Spielfeldhälfte zu bugsieren.
Einige Mühe haben unsere Mädels allerdings noch mit dem ungewohnten Rasen. So scheitert der eine oder andere aussichtsreiche Spielzug am Ausrutschen auf glitschigem Untergrund.
Der Gastgeber scheint besser mit der Unterlage zurechtzukommen und schafft es schließlich, die Teutonen Abwehr zu durchbrechen. Das 1:0 fällt in der 6.Minute. Für unsere Torfrau unhaltbar.
Mit langen Abschlägen wird versucht, den Ball nun so zu positionieren, dass Amelie, Carmen und die inzwischen eingewechselte flinke Maelle einen Gegenangriff starten können.
Doch die gegnerischen Verteidigerinnen vereiteln jeden Versuch.
Das 2:0 für Lengdorf ruft allerdings unser neues Maskottchen auf den Plan. Garance' Hund "Duke" (ein goldener Labrador) erkennt als erster den Ernst der Lage und begibt sich zur Verstärkung an Flois Seite ins Tor. Wir lange er da wohl stand, bis er bemerkt wurde.... wer weiß.
Das Quäntchen Glück fehlt nur leider weiterhin, trotz ein paar guter Chancen für unsere Mannschaft. Vor der Halbzeit reicht es um eine halbe Fingerlänge nicht und fast hätte Floi das 3:0 mit einer mutigen Parade verhindert.
Was unsere Trainerin Theresa dann in der Halbzeitpause gezaubert
hat, bleibt ein Geheimnis.
Wie ausgewechselt präsentieren sich unsere Mädels von Anfang an in der zweiten Spielhälfte. Rosalie passt immer wieder gekonnt in die Mitte oder bis vors Tor. Carmen, Amelie und Paula greifen als Dreiergespann an und geben von nun an den Ball nicht mehr aus der Hand, oder besser gesagt vom Fuß.
Die ersten herausgespielten Ecken verfehlen das Lengdorfer Tor nur knapp oder treffen das Außennetz.
Aber schließlich, Amelie dribbelt den Ball durch die Verteidigung durch, ein kurzer Pass zu Paula...Toooor...Tooor für Teutonia durch Paula in der 33.Minute.
Das Spiel gewinnt an Fahrt, auch im Zuschauerraum.
Die Teutoninnen werden lautstark angefeuert und dominieren diese Halbzeit klar.
Besonders hervorzuheben ist ein Solo von Maelle, die aus dem eigenen Strafraum geschickt die Gegnerinnen ausdribbelt bis vors Lengdorfer Tor und den Angriff mit einem Schuß krönt, der nur gerade noch vom Torwart gehalten werden kann.
Weitere Torschüsse von Rosalie, Carmen und Garance verfehlen ebenso nur ganz knapp das Ziel.
So bleibt es beim 3:1 Endstand, der nicht ganz die starke Leistung unserer Manschaft widerspiegelt.
Dennoch,
wir danken den Gastgebern für die gute Organisation, dem Schiedsrichter für's faire Pfeifen und Theresa und ihren Mädels für den sagenhaften Teamspirit!!

 

Die Bilder

Startseite » Jugend » FCT U11-1 (E-Juniorinnen) » Ergebnis: FC Lengdorf 3 - 1 FC Teutonia
Sponsoren