FC Teutonia 8 - 4 FC Hertha
  • D3 Teamfoto flach2
Samstag, 24. September 2016 bei Schwere-Reiter Str. 13, 80637 München
  • Der Spielbericht
  • Die Fakten
  • Die Bilder

Der Spielbericht

Zum ersten Heimspiel auf dem neuen mittleren Platz empfang unsere U12 die Hertha aus München. Nach der Instandsetzung ist es ein super Rasen geworden und das Wetter war bestens. Die guten Rahmenbedingungen und der Schwung aus dem ersten Spiel wollten sich aber nicht im Spiel umsetzen lassen. Teutonia versuchte sein Spiel zu machen, aber die Gäste vom FC Hertha machten es vor wie es geht: besseres Spiel ohne Ball, bessere Ballannahme, schnellere und präzisere Pässe und Konsequenz im Zweikampf. Auch wenn die Spielanteile gleich verteilt waren, so hatte Hertha deutlich bessere und zwingendere Chancen. So kam, was passieren musste: in der 14.Minute senkte sich ein Bogenschuss aus der zweiten Reihe knapp unter die Latte. Victor konnte ihn noch mit den Fingerspitzen an die Latte lenken, aber beim Abpraller schlief die Abwehr und ein Herthaner machte mühelos das 0:1. Zwei Minuten später kam Hertha über links viel zu leicht zur Flanke, der Ball drehte sich weg vom Torwart, so dass dieser nicht mehr dran kam und der Herthaner Stürmer war wieder wacher und schneller als unsere Jungs - 0:2. Für die Jungteutonen sprach, dass sie nicht den Kopf hängen ließen. In der 18 Minute legt Alex steil auf Moritz, der mit einem schönen Heber den Anschlusstreffer erzielte. Die Jungs versuchten besser ins Spiel zu kommen, aber ohne zwingende Chancen. Dafür konnte Hertha völlig unbedrängt aus der zweiten Reihe einen Sonntagsschuss ins linke Kreuzeck setzen. Mit 1-3 ging es in die Pause.

Igor hatte einiges mit den Jungs zu klären. Was ihm aber dann mit Fehleransprache, Motivation und einigen Umstellungen gelang, bezeichnete einige Gästeeltern als Geniestreich. Es kam eine völlig andere Mannschaft auf den Platz. Deutlich mehr Laufbereitschaft, Aggressivität gegen den Ball und Konzentration führten dazu, dass die Jungs plötzlich wieder Ihr Kombinationsspiel aufziehen konnten.

Zwar startete Hertha wieder dynamisch mit guten Angriffen, aber sie kamen nicht mehr so einfach durch. Das eröffnete Platz im Gegenangriff. Mit einem schönen Angriff von rechts versuchte es Marlon mit einem Direktschuss aus spitzem Winkel, dessen Abpraller Alex in der 34. Minute perfekt abstauben konnte. Jetzt waren sie wie losgelassen. Eine Minute späte fängt Marlon den Ball im vorderen Mittelfeld ab, legt rechts auf Alex ab, der trocken abzieht. Der Torwart ist dran, Alex kann aber den Nachschuss sicher versenken. Ausgleich – JAAAA!. In der 37. Minute kommt der steile Pass auf Maxi und der nächste Konter läuft. Der Gegner kann ihm nur noch von hinten zuschauen und Maxi hat am Ende das richtige Auge für den mitgelaufenen Marlon, der ohne Mühe den Führungstreffer erzielt. Das Spiel war binnen vier Minuten gedreht. Nicht dass die Hertha schlechter wurde oder keine Chancen hatte, aber nun kam die Phase des Henry B. aus M. der den Gästen das Genick brach. Einen Querschläger aus der Gästeabwehr fing Maxi ab, legte rechts auf Henry, der direkt ins linke Eck verwandelte. In der 47 Minute schickte Moritz mit einem Freistoß Henry lang auf rechts, der direkt abzog und dem Keeper keine Chance lies – 6:3. Und in der 53.Minuten erkämpft sich Fynn vor dem gegnerischen Tor den Ball und zieht ab. Der Gästekeeper kann nur abklatschen und Henry staubt zum 7:3 ab. Die Gäste versuchten es nun auch zunehmend mit langen Bällen, aber die Teutonenabwehr stand oder sie scheiterten an Victor. Auch wenn Ihnen noch der Anschlusstreffer gelang. Ein langer Freistoß in unsere Abwehrmitte nützte der schnellere Herthaner Stürmer und zirkelte links am herauslaufenden Teutonenkeeper vorbei ins Tor. Auch wenn unsere Jungs langsam müde wurden, der Drops war gelutscht. Spätestens als Noah J. aus einem Abwehrgetümmel den Ball aus zweiter Reihe schoss. Leicht abgefälscht, hatte der Keeper keine Chance.

Gegen eine spielstarke Gästemannschaft zeigten die Jungteutonen vor allem in der zweiten Halbzeit, dass man mit Herz und der nötigen Konzentration eine verkorkste Halbzeit immer wieder aufholen kann. Grandiose Leistung aller 13 Spieler. (Peter)

Die Fakten

Aufstellung: Victor S. 7, Henry B. 2, Marlon M. 3, Noah J. 4, Paul K. 5, Alex L. 7, Carlos S. 15, Maxi B. 11, Moritz R. 8.

Auswechselspieler: Shayan S. 10, Matteo S. 12, Leo W. 14, Fynn W. 9.

Torschützen: Moritz R. 8 Assist von Alex L. 8 in Minute 18, Alex L. 7 Assist von Marlon M. 7 in Minute 34, Alex L. 7 Assist von Marlon M. 7 in Minute 35, Marlon M. 3 Assist von Maxi B. 3 in Minute 37, Henry B. 2 Assist von Maxi B. 2 in Minute 44, Henry B. 2 Assist von Moritz R. 2 in Minute 47, Henry B. 2 Assist von Fynn W. 2 in Minute 53, Noah J. 4 in Minute 59.

Die Bilder

Startseite » Jugend » FCT U17-2 (B-Junioren) » Ergebnis: FC Teutonia 8 - 4 FC Hertha
Sponsoren