FC Teutonia 1 - 4 TSV Dachau
  • IMG 4650
Montag, 21. Oktober 2019 bei Schwere-Reiter Str. 13, 80637 München
  • Der Spielbericht
  • Die Bilder

Der Spielbericht

Im Heimspiel gegen den TSV Dachau ging es um die Verteidigung derTabellenspitze. In den ersten Minuten begann das Spiel offen mit schnellen Angriffen auf beiden Seiten, ehe die Teutonen sich eine leichte Überlegenheit erspielen konnten. In der 6. Minute konnten die Jungs mit schönen Kombinationen über rechts einen Angriff vortragen. Der Ball gelangte in die Mitte zu Zenedin, der aus knapp 20m mit einen gefühlvollen Heber über den Torwart zum nicht unverdienten 1:0 einlochte. Dachau machte es den den Jungteutonen nun zusehends schwer. Meist standen sie mit fast allen Spielern in der eigenen Hälfte, trotz hoher Verteidigungslinie. Dies machte die Räume unheimlich eng und bei Ballgewinn schlugen sie den Ball meist weit nach vorne, um mit Ihren schnellen Stürmern zum Abschluss zu kommen.Immer weniger kamen die Jungteutonen durch das Bollwerk der Dachauer durch und machten den Gegner stark. Dachau verteidigte immer höher und griff entsprechend früher an. Im zweiten Teil der ersten Halbzeit bekam Dachau langsam mehr Chancen als Teutonia. Während die Viererkette nach wie vor sicher stand, wurden gerade im letzten Drittel zu viele Pässe vergeben. Die wenigen Chancen zudem nicht konsequent genutzt. Es ging mit einem knappen 1:0 in die Pause.
Die zweite Halbzeit fing an sich gut an. Teutonia machte eindeutig das Spiel und kombinierte schön bis zum gegnerischen Strafraum. Doch die letzten Pässe kamen nicht an und die Abschlüsse waren viel zu harmlos. Und so kam es in der 50 min. wenn man seine Chancen nicht macht. Der Räume zwischen der Viererkette und den Sechsern (und dem restlichen Mittelfeld) war wie so häufig in den letzten Spielen viel zu groß. Der TSV hatte bei einem Konter viel Platz und konnte geschickt die Viererkette ausspielen und das 1:1 erzielen. Quirin hatte dabei kaum eine Chance. Das Unheil nahm seinen weiteren Lauf. Teutonia drückt, macht aber die Tore nicht. Dachau kontert und das Mittelfeld kommt nicht zeitig zurück und Dachau kann wieder die Viererkette ausspielen. Und wenn man kein Glück hat, kommt auch noch Pech hinzu. Luis versucht vor dem Tor zu klären und der Ball springt ihm unglücklich an die Hand. Den Elfmeter nutzt Dachau zum 1:2. Keine 3 min später erhöht Dachau auf 1:3. Die beiden Dachauer Stürmer machten es sehr gut und ließen die Teutonenabwehr nicht gut aussehen. Nun war ein wenig die Luft raus. So dass das letzte Tor zum 1:4 auch keine Rolle mehr spielte. Luis ging etwas ungeschickt in einen hohen Ball im Strafraum und berührte den Ball mit dem leicht abgespreizten Unterarm. Der zweite Elfmeter gegen uns. Eine etwas harte Entscheidung des an sich sehr guten Unparteiischen. Kurz darauf war das Spiel zu Ende.
Fazit: Teutonia macht über weite Strecken das Spiel, war aber viel zu harmlos im Abschluss. Dachau steht hinten gut, nützt mit technisch starken Stürmern die viel zu freien Räume vor der Teutonia Abwehr und macht fast aus jeder ernsten Chance ein Tor. Dadurch am Ende ein verdienter, wenn auch zu hoher Sieg für Dachau. (Peter)

Die Bilder

Startseite » Jugend » FCT U17-2 (B-Junioren) » Ergebnis: FC Teutonia 1 - 4 TSV Dachau
Sponsoren