SV Geroldshausen 1 - 1 FC Teutonia
Sonntag, 1. Oktober 2017 bei Sportpark 1, 85283 Wolnzach
  • Der Spielbericht

Der Spielbericht

Der FC Teutonia fuhr am letzten Wiesnwochenende zum zweiten Auswärtsspiel der Saison nach Geroldshausen. Nach vier Punkten aus den letzten zwei Spielen und Platz fünf in der Tabelle, wollten die Teutonen an die zuletzt guten Leistungen anknüpfen und die Punkte mit nach Hause nehmen. Durch Verletzungen und Grippe-Ausfälle war der Kader diesmal erheblich geschwächt, lediglich 13 Spielerinnen konnten die Reise nach Geroldshausen antreten.

Mit hohem Tempo begann die Heimmannschaft das Spiel und kam immer wieder zu gefährlichen Torabschlüssen, die aber allesamt das Tor knapp verfehlten. Die Teutonen brauchten, wie schon so oft, eine gewisse Zeit um ins Spiel zu kommen und mussten bereits in der Anfangsphase zweimal verletzungs- bzw. krankheitsbedingt wechseln. Der FCT sammelte sich aber im Laufe der ersten Halbzeit, versuchte dagegenzuhalten und durch lange Bälle in die Spitze den Druck aus dem Spiel zu nehmen. So kamen die Münchnerinnen immer besser ins Spiel und kreierten durch ein schnelles Spiel nach vorne teils hochkarätige Chancen. Der Torerfolg von Laura, Pauli und Maren blieb aber jeweils aus. Die Abschlüsse waren teils zu unplatziert, das Abspiel auf die besser positionierte Mitspielerin wurde verpasst oder der Abseits-Pfiff des Schiedsrichters ertönte. Es zeigte sich fortan ein ausgeglichenes Spiel, mit größeren Spielanteilen auf Seite der Heimmannschaft. Beiden Mannschaften gelang es jedoch nicht, die zahlreichen Torchancen vor der Halbzeitpause zu verwerten.

Nach einer motivierenden Halbzeitansprache des FCT-Trainers war die Mannschaft gewillt es besser zu machen: Hinten weniger Torchancen zulassen und vor dem gegnerischen Tor kaltschnäuziger sein. Erneut war es aber die Heimmannschaft, die deutlich besser aus der Kabine kam. Das Tor der Schwarz-Gelben wurde unter Dauerbeschuss genommen. Endstation war an diesem Tag aber jeweils bei Torhüterin Tizi, die die Gäste mit ihren Paraden im Spiel hielt. Allerdings konnten auch die Teutonen im Spiel nach vorne immer wieder Nadelstiche setzen. So scheiterte Maren, nachdem sie bereits die Torhüterin der Gäste ausgespielt hatte, an der Latte und Pauli konnte bei ihrem Alleingang den Ball ebenfalls nicht im Tor des SVG unterbringen. Auch Doreen's scharf getretene Ecke verpasste Jaki nur um Millimeter. Auf der anderen Seite gelang dem SV Geroldshausen in der 72. Minute schließlich das 1:0. Nach einem Eckstoß und anschließendem Gerangel im Strafraum, konnte der Ball seitens des FCT nicht entscheidend geklärt werden und zappelte schließlich im Netz. Teutonia gab aber nicht auf und zeigte die perfekte Antwort. Maren erzielte nur fünf Minuten später nach einem erfolgreichen Angriff den 1:1 Ausgleich. Die letzten Spielminuten liefen dann nochmal zu Gunsten des SV Geroldshausen, ohne aber einen weiteren Treffer erzielen zu können.

Die Teutonen dürfen sich über die Punkteteilung am Ende nicht beschweren. Große Teile der zweiten Halbzeit gehörten eindeutig dem SVG. Allerdings blieb der FCT durch die ebenfalls großen Torchancen zu jeder Zeit brandgefährlich. Ebenso stimmten Moral und Kampfgeist im Team, um sich das Unentschieden zu erkämpfen. Somit gehen die Schwarz-Gelben mit fünf Punkten ungeschlagen aus der Wiesnzeit heraus und stehen weiter auf dem fünften Tabellenplatz. Kommenden Sonntag (08.10. /10 Uhr) im Heimspiel (Homerstr.) gegen Holzkirchen hoffen die Teutonen dann auch wieder auf einen vollbesetzten Kader zurückgreifen zu können.

Startseite » Frauen » Frauen » Ergebnis: SV Geroldshausen 1 - 1 FC Teutonia
Sponsoren