Jugendarbeit beim FCT: Der Jahrgang ´99
Jugendarbeit beim FCT: Der Jahrgang ´99
Mittwoch, 4. April 2018

Ostern und Ferien beim FC Teutonia. Auf dem Gelände sucht man vergeblich nach den knapp 700 Mitgliedern des Vereins. Die meisten Mannschaften haben sich frei genommen, lassen das Training und den Spielbetrieb in den Ferien ruhen.

Diese Bild verändert nur eine Hand voll Jugendmannschaften, deren Trainer fast jeden Tag am Platz zu sein scheinen und auch nach jeweiligen Trainingsenden noch gemeinsam auf der Teutonenkampfbahn zu finden sind: Die Trainer des Jahrgangs 1999, die neben Spielervätern und -müttern sowie Trainern der „älteren Jahrgänge“ Teil einer neuen, jungen Riege an Trainern sind und dadurch ein Beispiel für die „etwas andere“ Jugendarbeit des FCT sind.

Egal ob Julian Domke (FSJ-ler des Vereins, Trainer der B2, sowie Co-Trainer der B1, D4 und der F3), Jan Grob (Trainer für die MFS), Lucas Heinemann (Pressesprecher des Vereins, Trainer der E4) oder Dominik Jakob (Trainer für den BFV, Trainer der E4): Der Jahrgang beginnt als Trainer und in anderen Rollen Verantwortung im Verein zu übernehmen!

Auch aktiv sind die Jungs noch am Ball und entweder in der A-Jugend (Julian Domke, Dominik Jakob) oder bereits bei den ersten Herren des Vereins (Jan Grob, Lucas Heinemann) im Einsatz.

Saisonstart am Gelände
Saisonstart am Gelände

Suche

Startseite » News » Jugendarbeit beim FCT: Der Jahrgang ´99
Sponsoren