ASV Dachau 6 - 1 FC Teutonia
  • 2018 11 24 09.19.15
  • 2018 11 24 09.21.58
  • 2018 11 24 09.22.08
  • asv d 2
Samstag, 24. November 2018 bei Gröbenrieder Straße, 85221 Dachau
  • Der Spielbericht
  • Die Bilder

Der Spielbericht

Für unsere Teutonen stand an diesem kühlen, verregneten Samstag ihr letztes Spiel im Freien auf dem Programm. Stammtrainerlos machten sie sich an in aller Herrgottsfrüh’ auf den weiten Weg zum ASV Dachau. Dort erwartete sie der Gegner bei glücklicherweise allmählich nachlassendem Regen auf einem großen, rustikalen Rasenplatz nebst ebensolchen Umkleiden, nicht unähnlich denen von Teutonia - vor dem Brand. Nicolás übernahm kurzfristig das Traineramt, und an ihm lag’s sicher nicht.

Wie schon öfter in dieser Saison zeigten unsere Jungs aber leider eine hartnäckige „Anfahrschwäche“. Der ASV Dachau wirkte von Beginn an geistig und körperlich wesentlich wacher und zielstrebiger. Arg viel ging für uns leider nicht zusammen in der ersten Halbzeit. Ein schneller Gegenstoß nach fünf Minuten, den Bruno knapp links neben das Tor setzte, eine Chance in der 18. Minute nach einer Flanke von Rafael auf Luis und ein schönes Solo von Julián kurz vor der Halbzeit. Hervorzuheben sind aber die tollen Torwartleistungen von Tim in der ersten Hälfte und Bruno in der zweiten. Mit zahlreichen Glanzparaden und gutem Herauslaufen entschärften sie etliche brenzlige Situationen. Auch beim Abspiel vom Tor weg unterliefen kaum Fehler. Bravo! Offensiv wie defensiv praktizierten unsere Feldspieler dann aber leider zu oft den höflichen, eher körperlosen Fußball, mit dem in dieser Leistungsklasse dann doch kein Blumentopf mehr zu holen ist. Auf den Außenbahnen gab's nur selten ein Durchkommen und etliche Pässe verhungerten auf dem recht holprigen und langsamen Dachauer Rasen. Schnelle Ballverluste im defensiven Mittelfeld machten es dem Gegner leicht, ein ums andere Mal gefährlich vor's Tor zu kommen und auch zahlreiche Ecken herauszuholen. So war es kein Wunder, dass es zur Halbzeit 0:3 stand.

Nicolás Kabinenansprache in der Halbzeit zeigte dann aber doch Wirkung und die Zuschauer sahen eine weitaus ausgeglichenere zweite Hälfte. Unsere Jungs waren aufgewacht, endlich richtig im Spiel und hielten dagegen. Gute Szenen und Chancen auf beiden Seiten wechselten sich ab. Dann, in der 27. Minute, leider ein Ballverlust rechts hinten an der Grundlinie und das 0:4. Direkt danach aber erzielt Tim mit einem schönen Weitschuss den Anschlusstreffer. Nach einem strittigen (Nicht?)-Treffer der Dachauer fällt schließlich unmittelbar vor dem Abpfiff das 5 (oder 6):1. Trotzdem, die zweite Hälfte hat Spaß gemacht und die Jungs hatten sicher noch genug Power für mehr. Wer weiß, wie das Spiel danach weiter verlaufen wäre … Dachaus Trainer fragte übrigens tatsächlich, ob wir eine Extra-Halbzeit spielen wollten.

Fazit: Wenn der gegnerische Trainer das nächste Mal vorschlägt drei Halbzeiten zu spielen, sagen wir sofort zu. Aber nur vor Spielbeginn und unter der Bedingung, dass nur die beiden letzten zählen ;-)

Es spielten: Bruno, Demba, Julián, Leopold, Leo, Liam, Luis, Quirin, Rafael und Tim

Tor: Tim

Die Bilder

Startseite » Jugend » (U8) F3-Junioren » Ergebnis: ASV Dachau 6 - 1 FC Teutonia
Sponsoren