FC Teutonia 4 - 2 DJK Pasing 3
  • DSC 8690
  • DSC 8696
  • DSC 8704
  • DSC 8720
  • DSC 8725
  • DSC 8733
  • DSC 8765
  • DSC 8786
Samstag, 22. September 2018 bei Schwere-Reiter Str. 13, 80637 München
  • Der Spielbericht
  • Die Bilder

Der Spielbericht

Wieder einmal ging es heute gegen die starken West-Münchner vom DJK Pasing. In der Vergangenheit waren diese Spiele allesamt hart umkämpft und immer knapp ausgegangen. Vor Spielbeginn gab es noch taktische Anweisungen von Nam. Man konnte gespannt sein wie die Teutonen diese umsetzten.

Die Teutonen nahmen das Spiel dann auch gleich in die Hand. Als einzige Spitze war Bruno aufgestellt. Im Mittelfeld - auf der rechten Außenbahn - war Leo positioniert. Leo kam super ins Spiel. Den ersten richtigen Angriff leitete er durch einen Sprint auf der rechten Außenlinie ein. Der Ball kam wunderbar in die Mitte, wo er in Felix einen Abnehmer fand. Leider ging der Schuss von Felix knapp am Tor vorbei. Die Teutonen ließen aber nicht locker. Schon die zweite Ecke der Teutonen in den ersten Minuten. Diese brachten aber leider nichts ein. Dann der Schock in der 3. Minute. Die Pasinger fingen einen Rückpass zum Torwart ab und erzielten das 0:1. Bis dahin war nichts von den Pasingern zu sehen. Jetzt verloren die Teutonen etwas den Faden und wurden nervös.

In der 6. Minute dann sogar das 0:2 der Pasinger. Das stellte den bisherigen Spielverlauf total auf den Kopf. Man musste Schlimmeres befürchten. Die Teutonen wurden konfuser. In dieser kritischen Phase setzte Leo aber durch einen bemerkenswerten Sololauf auf der Außenbahn ein Zeichen. Wieder kam Leos Flanke toll in die Mitte, diesmal zu Rafael, dessen Schuss aber abgeblockt wurde. So leicht sollte es den Pasingern hier nicht gemacht werden. Ab nun ging ein Ruck durch die Mannschaft. Die Zweikämpfe um die Verteidigung von Mex und Quirin wurden sehr verbissen geführt und die Pasinger kamen nicht mehr gefährlich in die Nähe des Torwarts. Auch Felix interpretierte seine Position als klassischer 6er vorbildhaft, ein echter Spielmacher. Er rannte vor und zurück, war immer Bindeglied zwischen Abwehr und Sturm und damit überall zu finden. Die wenigen Szenen, die die Pasinger nun noch hatten, machte Leonard im Tor zunichte.

Bruno in der 15. Minute mit einem tollen Sololauf durch die gesamte Pasinger Abwehr. Leider hatte er kein Glück beim Abschluss. Es lief die 18. Minute, als Bruno einen Pass auf der rechten Außenbahn mit dem Rücken zum Gegner annahm, den Ball hochjonglierte und über seinen Gegner hinweg lupfte - am Gegner vorbeirannte als wäre dieser festgenagelt - und aus vollem Lauf die Kugel unter die Latte zimmerte. Eigentlich mindestens das Tor des Monats. Nun stand es 2:1. Halbzeitpause.

Die Teutonen nahmen den Schwung aus der ersten Halbzeit wieder mit. Doch wie in der ersten Halbzeit, gleich zu Beginn eine gefährliche Szene der Pasinger. Doch diesmal hatten die Teutonen Glück. Danach ließen Anton und später Leopold in der Abwehr nichts mehr zu. 25. Spielminute: Einwurf von Bruno zu Felix, dieser umdribbelte einen Abwehrspieler, zog sofort aus 10 Metern  ab und es stand 2:2. Hochverdient. Gleich 3 Minuten später ein Pass vom eingewechselten Demba zu Bruno, dieser umkurvte einen Pasinger und erzielte das 3:2. Wunderbar. In der 35. Minute dann eine Ecke, getreten von Felix, der Ball kam zu Bruno und der fackelte nicht lange und schoss mit seinem 3. Treffer zum Endstand von 4:2 ein.

Ein wirklich tolles Spiel. Die Teutonen haben Moral gezeigt und sich nicht vom 0:2 Rückstand beirren lassen. Hut ab! Tolle Leistung Jungs!

Es spielten: Anton, Bruno, Demba, Felix, Leo, Leonard, Leopold, Mex, Quirin und Rafael 

Tore: Bruno (3), Felix (1)

Die Bilder

Startseite » Jugend » (U9) F-Junioren » Ergebnis: FC Teutonia 4 - 2 DJK Pasing 3
Sponsoren