SC Lerchenauer See 1 - 2 FC Teutonia
  • DSC 8434
  • DSC 8443
  • DSC 8465
  • DSC 8470
  • DSC 8472
  • DSC 8480
  • DSC 8488
  • DSC 8503
  • DSC 8515
  • DSC 8587
  • DSC 8593
  • DSC 8611
Samstag, 15. September 2018 bei Feldmochinger Str. 424
  • Der Spielbericht
  • Die Bilder

Der Spielbericht

Saisonauftakt bei Fairplay-Tagen

Am Samstag begann für die F3 die neue Spielzeit – mit den Fairplay-Tagen beim SC Lerchenauer See. Für den Start eine passende Veranstaltung, denn es ging um nichts (keine Ergebnisse, keine Tabelle, etc.), das Fairplay stand im Vordergrund. Gespielt wurde jeweils 11 Minuten, 4 Spiele standen auf dem Programm.

Im ersten Spiel heiß der Gegner SV Olympiadorf Concordia. Es war zunächst ein sehr ausgeglichenes Spiel mit Vorteilen auf Seiten von Concordia. Man merkte unseren Jungs an, dass sie erst 2 Trainings hinter sich hatten, der Spielfluss ließ noch zu wünschen übrig. So kam auch die Mannschaft von Concordia zu den ersten 2 Chancen, die aber Leonard halten konnte bzw. knapp am Tor vorbei ging. Nach einem schönen Spielzug der F3, der aber leider abgefangen wurde, standen die Jungs hinten etwas zu offen und wurden klassisch ausgekontert: 1:0 für Olympiadorf nach 4 Minuten. Nun kamen die Jungs aber immer besser ins Spiel, erarbeiteten sich die eine oder andere Chance (Bruno, Leo), die aber leider ungenutzt blieb. Der FCT hatte jetzt alles im Griff, ein toller Fernschuss von Bruno wie auch ein Pfostenschuss von Julián konnten aber die Niederlage nicht verhindern.

Nach 15 Minuten Pause ging’s im zweiten Spiel gegen den SV Aubing. Von Beginn an setzte man den Gegner unter Druck, die Aubinger kamen teilweise gar nicht mehr aus ihrer Hälfte raus. Die ersten Möglichkeiten blieben noch ungenutzt, aber in Minute 4 war es soweit: der Abschlag von Aubing wurde schnell abgefangen, Bruno passte zu Leo, der aus 8 Metern abzog. Der Ball flog Richtung Tor und wurde von Felix noch über die Linie gedrückt: 1:0. Die Freude war groß, aber kurzfristig auch die Unaufmerksamkeit: nach dem Anstoß von Aubing konnte der Gegner nicht vom Ball getrennt werden, und kam aus gut 15 Metern zum Schuss. Dieser konnte nicht mehr abgewehrt werden und somit stand es postwendend 1:1. Aber die Jungs gaben nicht auf, spielten immer wieder mutig nach vorne und wurden kurze Zeit später belohnt: nach einer tollen Einzelleistung von Bruno und einem satten Schuss ins lange Ecke ging man wieder in Führung, 2:1. Jetzt ließen die Jungs nichts mehr anbrennen, hatten Spiel und Gegner im Griff. Schöne Spielzüge und tolle Tricks wurden gezeigt, es wurde aber auch gekämpft. In der 8. Minute ein Einwurf von links. Über einen schönen Seitenwechsel kam der Ball auf die rechte Seite zu Julián, der ließ 2 Spieler aussteigen und vollendete zum 3:1, was auch der Endstand war.

Im dritten Spiel ging’s wieder gegen Olympiadorf Concordia, für die letzten beiden Spiele ging Tim ins Tor und Leonard kam auf’s Feld. Dieses Mal waren die Jungs schnell im Spiel und drückten den Gegner in ihre Hälfte. Nach einem Eckball in der 3. Minute passte Felix zu Julián, der spielte noch einen aus und schoss hoch ins linke Eck, es stand 1:0. Nun ließen die Jungs Ball und Gegner laufen, versäumten es aber, aus ihrer Überlegenheit mehr Chancen zu kreieren und den Spielstand zu erhöhen. Teilweise rückte auch die Abwehr zu weit auf, so dass man bei Kontern anfälliger wurde. Einen konnte Tim noch klasse abwehren, bei einem zweiten über die linke Seite war er aber machtlos, so dass Concordia zum 1:1 ausgleichen konnte. Dabei blieb’s auch bis zum Spielende.

Das letzte Spiel ging gegen den SC Lerchenauer See, eine MFS-Mannschaft. Hier merkte man nun, dass die Jungs schon etwas platt waren, es wurde nicht mehr so viel gelaufen, auch die Passgenauigkeit ließ etwas nach. Dennoch wurde gekämpft, so dass man in der 4. Minute mit 1:0 in Führung ging: im Mittelfeld wurde der Ball erobert, Demba passte zu Julián, der den Ball ins rechte Eck schlenzte. Jetzt setzte man den Gegner wieder mehr unter Druck und konnte folglich auf 2:0 erhöhen: eine Ecke von Felix landete bei Julián, der passte zu Bruno, der wiederum mit einem starken Schuss über den Torwart vollendete. Lerchenauer See wehrte sich aber nun verstärkt, es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Nach 9 Minuten konnte der Gegner noch auf 2:1 verkürzen, so blieb es aber bis nach Spielende. Nach Abpfiff entschieden die beiden Trainer, dass man aber noch 10 Minuten weiterspielen wollte. Nach einer kurzen Verwirrung, ging’s also weiter auf dem Platz. In diesen 10 Minuten bauten die Jungs aber zusehends ab, der Spielfluss war dahin und auch die Motivation fehlte. So fiel noch das ein oder andere Tor (der Berichterstatter hat irgendwann aufgehört, mitzuzählen) … aber das Ergebnis war an diesem Tag sowieso nicht wichtig.

Zusammenfassend eine schöne Auftaktveranstaltung, an der die Jungs viel ausprobieren konnten und teilweise ihr Können schon wieder auf den Platz brachten.

Es spielten: Anton, Bruno, Demba, Felix, Julián, Leo, Leonard, Liam, Mex und Tim

Tore: Julián (3), Bruno (2), Felix

Die Bilder

Startseite » Jugend » (U9) F-Junioren » Ergebnis: SC Lerchenauer See 1 - 2 FC Teutonia
Sponsoren