TSV Eintracht Karlsfeld I 4 - 2 FC Teutonia
  • 2018 03 18 09.21.43
  • DSC 4813
  • DSC 4841
  • DSC 4920
  • DSC 4975
Sonntag, 18. März 2018 bei Sporthalle der Mittelschule, Krenmoosstr. 46r, 85757 Karlsfeld
  • Der Spielbericht
  • Die Bilder

Der Spielbericht

Heute stand das letzte Hallenturnier in dieser Winter-Saison beim TSV Eintracht Karlsfeld an. Gespielt wurde in zwei 4er-Gruppen mit Halbfinale.
Im ersten Spiel ging es gegen den SV Baldham Vaterstetten. Felix gelang gleich zum Auftakt nach toller Vorlage von Rafael ein Tor zum 1:0. Dann kam Brunos starke Phase: Ein toller Fernschuss zum 2:0 und dann gleich hinterher noch ein ebenso schönes Solo zum 3:0. Das war auch der Endstand. Große Chancen ließen die Teutonen rund um die Abwehr mit Quirin, Leo, Anton und Mex nicht zu. Liam und Luis waren zumeist vor der Abwehr positioniert und machten einen super Job. Leonard im Tor war wie gewohnt eine sichere Bank und spielte gut mit und war schon fast ein sechster Feldspieler.
Im zweiten Spiel waren die Teutonen jedoch stärker gefordert. Die Heimstettener waren ein anderes Kaliber. So gerieten die Teutonen gleich am Anfang gehörig unter Druck und demzufolge fiel auch das 0:1 für den Gegner. Aber die Teutonen wären keine Teutonen, wenn sie sich gegen die drohende Niederlage nicht zur Wehr gesetzt hätten. Wieder war es Bruno, der mit einem weiteren Fernschuss die Angriffsbemühungen der Teutonen belohnte. Am Ende war das 1:1 für beide Mannschaften ein gerechtes Ergebnis.
Im letzten Gruppenspiel bekamen es die Teutonen mit Eintracht Karlsfeld 2 mit dem vermeintlich leichtesten Gegner zu tun. Trotzdem taten sich die Jungs sehr schwer und kamen nicht richtig ins Spiel. Es ging irgendwie nicht viel zusammen, man bekam fast den Eindruck, dass das destruktive Spiel des Gegners ansteckend auf unsere Jungs wirkte. Erst ein Solo von Bruno mit anschließendem Fernschusss brachte das erlösende 1:0. Nach einer Ecke von Felix brachte ein Gegenspieler mit der Nase den Ball ins eigene Tor. 2:0. Nach einem Zuspiel von Rafael konnte Felix noch zum 3:0 durch einen schönen Heber den Endstand herstellen. Damit waren die Teutonen Gruppenerster, aber Heimstetten hatte noch ein Spiel zu machen, das sie auch gewannen und so landeten unsere Jungs auf dem 2. Platz in der Gruppe und standen somit im ersten Halbfinale gegen den Ersten der Gruppe A, Dachau.
Die Dachauer waren bärenstark, sehr passsicher und ungemein laufstark. Diesem Gegner hatten unsere Teutonen nicht viel entgegenzusetzen. Das Spiel endete 2:0 für Dachau. Damit ging es im letzten Spiel um den dritten Platz.
Hier trafen die Teutonen auf Karlsfeld I, die in der Gruppenphase stark aufspielten. Es war ein umkämpftes Spiel. Rafael eroberte sich den Ball im Mittelfeld und erzielte das 1:0. Doch die Karlsfelder steckten nicht auf und konnten zum 1:1 ausgleichen. Es waren nur noch einige Sekunden zu spielen als es zu einer kniffligen und spielentscheidenden Szene kam. Felix schoss aus dem Halbfeld hoch aufs Tor, der Torwart konnte den Ball nicht festhalten und der Ball rollte auf die Linie zu. Aus unserer Sicht war der Ball eindeutig über der Linie und wir jubelten schon, doch die gegnerischen Trainer, die direkt neben dem Tor standen winkten ab und meinten der Ball wäre noch auf der Linie gewesen. So ging das Spiel 1:1 aus und es kam zum Elfmeterschießen. Hier hatten unsere Jungs leider kein Glück, aber der 4. Platz ist trotzdem ehrenwert. Turniersieger wurde schließlich die Mannschaft aus Heimstetten, gegen die wir 1:1 in der Gruppenphase gespielt hatten.
Die Jungs haben toll gekämpft und hatten am Schluss etwas Pech. Hervorzuheben wäre noch einmal der Abwehrverbund, der kaum Gegentreffer zuließ und Leonard, der für mich der stärkste Keeper des Turniers war. Gratulation an die Jungs.
 
Es spielten: Anton, Bruno, Felix, Leo, Leonard, Liam, Luis, Mex, Rafael und Quirin

Die Bilder

Startseite » Jugend » (U9) F-Junioren » Ergebnis: TSV Eintracht Karlsfeld I 4 - 2 FC Teutonia
Sponsoren