SpVgg Unterhaching 5 - 1 FC Teutonia
  • IMG 9245
Samstag, 1. Juli 2017 bei Am Sportplatz 9
  • Der Spielbericht
  • Die Fakten
  • Die Bilder

Der Spielbericht

Das letzte Spiel der Saison führte uns zum Nachwuchs des zweithöchsten Münchner Fussballvereins, oder um mit Carsten Wettberg zu sprechen, nach Anderhätsching. Leider fand am Vorabend des zu früher Morgenstunde bei stürmischen Winden abgehaltenen Matches das Endspiel der U21-EM mit deutscher Beteiligung statt. Zu viele unserer Spieler hatten dieses Spiel vor der Glotze live mitverfolgt, so dass die, die nicht körperlich verschliefen, leider die ersten 10 Minuten des Spieles noch im Tiefschlaf waren. Symptomatisch das 0:1 schon nach kurzer Spielzeit, als der Hachinger Stürmer unseren Abwehrmann abschüttelte, als habe Letzterer einen Betonklotz an den Beinen und auch beim 0:2 standen unsere Jungs im Wesentlichen Spalier. Immerhin bei Keeper Maxi G. wirkte das Hallo-Wach bald, er hielt uns gegen die spielstarken Gastgeber mit mehreren Weltklasseparaden lange im Spiel. Was bei voller Fitness drin gewesen wäre, zeigten die letzten 5 Minuten vor dem Halbzeitpfiff. Plötzlich zeigten die heute ersatzgeschwächten Teutonen, was in ihnen steckte. Das 1:2 fiel dann auf kuriose Weise. Nils hatte sich auf dem Flügel frei gespielt, passte exakt auf Severin, der nur noch den Torwart vor sich hatte, aber am Ball vorbeisäbelte, so dass die Chance schon vertan schien. Doch Severin setzte stark nach, nahm dem Hachinger Verteidiger unmittelbar nach seinem Missgeschick den Ball wieder ab, passte zu Nils und der stockte sein Torkonto mit einem satten Flachschuss auf. Schade, dass er dann kurz vor der Pause den Ausgleich liegenließ, als er von Severin freigespielt worden war, dann aber knapp am Pfosten vorbeischoss.

Schade auch, dass Nils nach der Pause Severin zu imitieren suchte. Moritz Z. hatte den Ball wunderbar in den Lauf von Severin gespielt, der zurücklegte auf unseren Goalgetter, der dann aber leider überhastet am Ball vorbeitrat. Die Teutonen zeigten sich jetzt auf Augenhöhe mit den Gastgebern, wenngleich letztere die klareren Chancen hatten, aber immer wieder am bärenstarken Maxi oder an mutig geblockten Schüssen scheiterten. Die Vorentscheidung fiel dann durch einen letztlich unhaltbar abgefälschten Schuss. Mit dem 3:1 im Rücken ließen die Hachinger nichts mehr anbrennen. Unserem Team gingen die Kräfte aus und so setzte es noch zwei weitere Gegentore, die den letztlich verdienten Sieg des Drittliganachwuchses sicherstellten.

Fazit: Von der verschlafenen Anfangsphase erholten sich die Jungs heute leider nicht, so dass es eine auch in dieser Höhe verdiente Niederlage gab. Doch dieses letzte Spiel, das unter einem schlechten Stern stattfand (Personalsituation, Müdigkeit, Wetter usw.) soll nicht den Blick verstellen auf eine überaus gelungene Saison. Die Jungs zeigten sich wieder in allen Mannschaftsteilen stark verbessert und so gelangen auch Siege gegen nominell höher einzuschätzende Mannschaften, wobei die Jungs ihre spielerische Linie in jedem einzelnen Spiel durchzogen und dadurch teilweise begeisternden Fußball zeigten. 6 Siege stehen 3 Niederlagen entgegen, bei einem Torverhältnis von satten 27:23. Das macht Bock auf mehr in der neuen Saison. Also weiter so.

 

Die Fakten

Aufstellung: Maxi G. 9, Noe D. 8, Moritz Z. 25, Severin B. 98, Moritz B. 23, Maxi H. 5, Nils H. 29.

Auswechselspieler: Elias T. 13.

Torschützen: Nils H. 29 Assist von Severin B. 29 in Minute 15.

Auswechslungen: Elias T. für Maxi H. in Minute 9.

Schiedsrichter: Fair-Play Liga

Die Bilder

Startseite » Jugend » F1-Junioren » Ergebnis: SpVgg Unterhaching 5 - 1 FC Teutonia
Sponsoren