SV Günding 5 - 7 FC Teutonia
  • P1420094 Ausschnitt 1
Samstag, 14. April 2018 bei Am Sportheim 1, 85232 Bergkirchen, Deutschland
  • Der Spielbericht
  • Die Bilder

Der Spielbericht

„Glücklicher Auftakt-Sieg in Bergkirchen“


Zum Auftakt der Rückrunde erkämpften sich die Teutonen in der Schlussphase einen glücklichen 7:5 Auswärtssieg beim SV Günding. Der Start wurde wieder einmal verschlafen - durch unpräzises Passspiel und lasches  Zweikampfverhalten, kam kein Spielaufbau zustande und man konnte sich bei Jasper im Tor bedanken, nicht früh in Rückstand geraten zu sein. Trainer Marc musste durch lautstarke Anweisungen von der Seitenlinie korrigieren - und prompt lief das Spiel etwas besser. Nach einer sehenswerten Kombination über den rechten Flügel, Mika passte auf Rio, Rio direkt in die Spitze zu Leo, ließ dieser dem gegnerischen Keeper keine Chance und traf zum schmeichelhaften 1:0. Kurz danach traf Tarik zum 2:0. Durch eine weitere Unaufmerksamkeit der Verteidigung gelang Günding kurz vor der Halbzeit noch der 1:2 Anschlusstreffer. Nach Wiederanpfiff kamen die Jungs dann richtig ins Schwimmen. Der Spielaufbau funktionierte überhaupt nicht mehr und auch das zwischenzeitliche 3:1 durch Leo brachte keine Ruhe ins Spiel.Der SV Günding kam im Minutentakt zu Großchancen und verkürzte auf 2:3. Ein genialer Steilpass von Vinnie ging dem 4:2 durch den heute überragenden Leo voraus. Es begann die kritischste Spielphase: nach den Gegentreffern zum 3:4 und 4:4 gerieten die Gelben sogar 4:5 in Rückstand. Der Siegeswille schien gebrochen. Doch Vinnie setzte dagegen und mit tollem Solo über den halben Platz und eiskaltem Abschluss gelang der nicht mehr geglaubte Ausgleich. Dann schlug die große Stunde von Jasper: nachdem er seinen ersten Abschlussversuch noch weit neben das Gehäuse gesetzt hatte, landete der zweite Schuss, zugegebenermaßen leicht abgefälscht, im Kasten der Gündinger. Wir lagen Sekunden vor Spielende tatsächlich wieder 6:5 vorne und der Jubel kannte keine Grenzen. Allerdings hatte der Schiedsrichter scheinbar noch nicht Genug von dem Spektakel und ließ 3 Minuten (!!!) nachspielen. Die Mannschaft und der FCT-Fanblock rangen mit der Fassung. Aber für Jasper schien das Spiel erst jetzt zu beginnen. Wieder arbeitete er sich links an den Strafraum vor und als alle mit einem Rückpass rechneten, zirkelte er das Leder über Freund und Feind hinweg zum 7:5 Endstand ins Kreuzeck. Sein Kommentar nach Spielende: „da war schon viel Dusel dabei“. Wir sehen das anders: „ klare Nominierung für das Tor des Monats“.

Fazit: Die ersten 3 Punkte wurden eingefahren - das haben sich die Jungs verdient. Aber, heute war wirklich viel Glück im Spiel. Nur phasenweise konnte die Mannschaft ihre Qualität auf dem Platz zeigen und es ist noch reichlich Luft nach oben - hoffentlich schon nächste Woche in Moosach.

Aufstellung: Jasper (2), Mika, Rio, David, Constantin, Tarik (1), Emil, Vinnie (1), Leo (3)

Die Bilder

Startseite » Jugend » E5-Junioren » Ergebnis: SV Günding 5 - 7 FC Teutonia
Sponsoren