Bayrische Fußballakademie 6 - 0 FC Teutonia
Samstag, 10. November 2018 bei SV Waldperlach
  • Der Spielbericht

Der Spielbericht

Gegen die Fußball Akademiker hatten sich einige eine Chance ausgerechnet. Das Spiel begann auch durchaus auf Augenhöhe. Die Spieler waren auf beiden Seiten mit großem kämpferischen Einsatz zugange, so dass Torchancen zunächst rar blieben. Mit zunehmender Spielzeit gewannen die Hausherren jedoch die Oberhand. Nach einem Teutonenklassikerballverlust verhinderte Severin mit eingeflogener Fluggrätsche zunächst noch das Übel und in der Folgeszene war der Waldperlacher Stürmer zu lässig und setzte seinen No-Look-Schuss auf das leere Tor zum Glück an den Pfosten. Die Teutonen fanden nach vorne aber nicht so Recht durch das vielbeinige Abwehrgeflecht, so dass die einzige Chance aus einem Freistoß resultierte. Lorenz‘ schönen Schuss konnte der Waldperlacher Keeper aber zur Seite abwehren. Im Gegenzug mussten die Teutonen schließlich dann doch den ersten Treffer hinnehmen. Paul B. vertändelte den Ball, gegen den anschließenden Fernschuss war Quirin machtlos. Kurz danach hatten die Teutonen bei einem weiteren Pfostenschuss Glück. Moritz Z. vergab nach Ecke von Severin (mal wieder) freistehend per Kopf und so ging es mit einem knappen, aber verdienten Rückstand in die Pause.

Leider wurden die Jungs nach Wiederanpfiff kalt erwischt. Nils ließ sich bei der ersten Chance der Waldperlacher auf dem Flügel erst den Ball abluchsen und dann zu leicht abschütteln, in der Mitte kamen Quirin und die Abwehrspieler einen Schritt zu spät und schon stand es 0:2. Im Gegenzug hatte Paul W. den Anschlusstreffer auf dem Schlappen, zielte aber leider knapp vorbei. Und so kam es, wie es kommen musste. Der nächste Fernschuss nach Ballverlust im Klein-Klein landete mal wieder unhaltbar im Kreuzeck. Beim 0:4 ließ Maxi G. die nötige Bissigkeit im Zweikampf vermissen und danach die Jungs die Köpfe hängen. Chancen ergaben sich jetzt eigentlich nur noch durch Standards. Bei Freistößen prüfte zunächst Moritz den Keeper, Leos nächster Versuch strich knapp über das Tor. Als sich Severin endlich einmal per Einzelaktion gegen seine hartnäckigen Gegenspieler durchsetzen konnte und den Torwart prüfteversemmelte Leo freistehend den Abpraller und setzte diesen aus 2 Metern 3 Meter über das Tor. Es sollte wohl heute einfach nicht sein. Das 5:0 per – Überraschung ! – Fernschuss schien zunächst den Schlusspunkt zu setzen, nachdem der – ansonsten umsichtige – Schiri in bester Ahlenfelder-Manier 5 Minuten zu früh abpfeifen wollte. Fehler eingesehen, Fehler korrigiert, und so fiel halt doch noch das 6:0 durch Fernschuss nach Ballverlust Paul W.

Fazit: der Einsatz stimmte, spielerisch lief heute aber wenig zusammen. Zwar fiel die Niederlage ein, zwei Tore zu hoch aus, war aber dennoch redlich verdient.

Aufstellung: Quirin, Moritz Z., Lorenz, Maxi G., Nils, Severin, Paul W., Paul B., Leo, Max

Tore: Fehlanzeige

Startseite » Jugend » (U11) E-Junioren » Ergebnis: Bayrische Fußballakademie 6 - 0 FC Teutonia
Sponsoren