FC Teutonia 14 - 4 SpVgg Thalkirchen
  • DSC 0550
Sonntag, 6. Mai 2018 bei Schwere-Reiter Str. 13, 80637 München
  • Der Spielbericht
  • Die Fakten
  • Die Bilder

Der Spielbericht

Die schon nach dem ersten Spiel keimende Vermutung, verdichtet sich nach dem vierten Kantersieg in Folge zur Gewissheit: diese Liga ist eine Nummer zu klein für unsere Jungs. Ohne den Gegnern zu nahe treten zu wollen, aber abgesehen von einigen lichten Momenten sind die meisten nur ein besserer Sparringspartner für die Jungteutonen, die bislang alle Spiele nach Belieben beherrschten. So auch heute. Die wieder tapferen und bis zum Schluss fair kämpfenden Gegner hatten wieder keine Chance. Den Torreigen eröffnete Leo per Doppelschlag, zunächst mit dem Kopf nach Ecke von Moritz Z. und dann per pedes nach feinem Solo von Paul B. Letzterer erhöhte nach Zuspiel von Moritz Z. schon in der 6. Spielminute auf 3:0. Beim 3:1 wurde Keeper Janis Opfer der sehr wagemutigen Taktik der Coaches. Auf deren Befehl deckte Janis als Torwart und letzter Mann den Mittelstürmer an der Mittellinie. Als der lange Ball kam, schlug er ein Luftloch und der Thalkirchener musste nur noch ins leere Tor einschieben. Maxi H., der bis dahin eher die Sonne genossen hatte, erhöhte per Nachschuss (nach abgewehrtem Freistoß von Leo) jedoch postwendend auf 4:1. Nils und Paul B. profitierten ebenfalls jeweils von Leos Assists und stellten auf 6:1, ehe Janis auch beim 6:2 etwas zu zaghaft zum Ball ging. Danach spielten die Jungs ein bisschen Schach und krönten minutenlange Ballstaffetten mit dem siebten Treffer durch Moritz Z. ( (Assist erneut von Leo).

Nach der Pause ging es gewohnt und munter weiter. Paul W. auf Zuspiel von Moritz Z. und Leo mit dem schönsten Tor des Tages (Kopfball im Rückwärtsfallen) auf Flanke von Moritz Z. und Paul B. (Assist Severin) erhöhten auf 10:2. Beim 10:3 ließ sich Moritz B. im Kasten von einem direkten Anstoß überraschen. Das 11:3 schaffte Nils mit sattem Fernschuss (Assist Severin). Leo erhöhte auf 12:3 nach Zuspiel von Paul B., und Moritz Z. gab sich die Ehre zum 13:3 nach Pass von Severin. Beim 13:4 ging die neue Taktik (Torwart nimmt vordersten Mann in Manndeckung) erneut schief. Am Ende stellte Leo auf Zuspiel von Paul B. den 10-Tore-Abstand jedoch wieder her.

Fazit: wieder ein sehr einseitiges Spiel, in dem die Coaches manches ausprobieren konnten, mal mit mehr (Schach) mal mit weniger (Torwart als letzter Mann) Erfolg.

Die Fakten

Aufstellung: Janis S. 18, Paul W. 8, Moritz Z. 19, Maxi H. 5, Leo L. 11, Paul B. 22, Nils H. 29.

Auswechselspieler: Moritz B. 32, Severin B. 13.

Schiedsrichter: n.A.

Die Bilder

Startseite » Jugend » (U11) E-Junioren » Ergebnis: FC Teutonia 14 - 4 SpVgg Thalkirchen
Sponsoren