DJK Würmtal-Planegg 2 - 17 FC Teutonia
  • YK8A9969
  • YK8A9995
  • YK8A0010
  • YK8A9848
  • YK8A9889
  • YK8A9960
  • YK8A9852
Samstag, 14. April 2018 bei Georgenstr. 35
  • Der Spielbericht
  • Die Fakten
  • Die Bilder

Der Spielbericht

Der Auftakt der neu in den Spielbetrieb eingegliederten E6 hätte wohl besser nicht gelingen können. Die stets fairen und aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeber fanden 50 Minuten kein Gegenmittel gegen die Offensivpower der Teutonen. Nachdem Paul W. die historisch erste Chance der E6 aller Zeiten noch versemmelt hatte, legte Max mit dem Torreigen los (Assist: Severin). Beim 2:0 legte Max dem Torschützen Nils herrlich auf. Beim 3:0 zeigte Severin auf Eckball von Max sein gutes Kopfballspiel. Mit dem 4:0 gelang dem quirligen Paul W. sein erster Pflichtspieltreffer für die Teutonen (Assist: Nils). Das 5:0 war dann doch etwas besonderes. Während am Spielfeldrand über Blumenbeete und die richtige Jahreszeit zum Pflanzen räsoniert wurde, markierte Maxi H. seinen ersten (?) Feldtreffer in einem Pflichtspiel für Teutonia (Assist: Nils), dem er kurz danach noch einen Pfostentreffer folgen ließ. Den Halbzeitstand von 6:0 markierte wieder Paul W., diesmal auf Vorlage von Levi.

Nach der Halbzeit ging es andersrum. Zweimal servierte Paul W. für Levi, der das 7:0 und 8:0 markierte. Dem 9. Treffer durch ein Eigentor ging eine Flanke von Levi voraus. Auf Zweistellig Stellte Moritz Z. auf Assist von Paul W. Den Ehrentreffer für die Gastgeber schenkte ihnen dann Keeper Janis, der einen weiten Schlag von der Mittellinie zu lässig mit der Sohle stoppen wollte und ihn deshalb durchflutschen ließ. Egal, diesen Treffer hatten sich die Würmtaler schließlich redlich verdient, die bis zum Schluss mit fairen Mitteln dagegen hielten und das schlimmste zu verhindern suchten. Doch zunächst mussten sie das 11:1 durch Moritz Z. (Assist: Severin) schlucken, ehe sie mit einem gelungen Spielzug auf 11:2 verkürzten (Janis diesmal schuldlos). Das Dutzend für Teutonia machte dann wieder Nils voll, der einen Pass von Levi unorthodox mit dem Spitz ins Tor bugsierte. Die beiden nächsten Treffer markierte  Moritz Z., der sich die Bälle jeweils auch selbst erkämpft hatte. Das 15:2 blieb Quirin vorbehalten, der kurz zuvor noch unglücklich gescheitert war, nun aber eine flache Hereingabe von Moritz Z. souverän verwertete. Den Schlusspunkt setzte schließlich noch einmal Nils, nach Ecke von Levi.

Fazit: ein sehr einseitiges Spiel mit einem auch in dieser Höhe verdienten Erfolg. Ob die neue Liga der Qualität der E6 gerecht wird, bleibt jedoch abzuwarten.

Die Fakten

Aufstellung: Quirin K. 4, Janis S. 18, Moritz Z. 19, Severin B. 13, Paul W. 8, Max J. (C) 7, Nils H. 29.

Auswechselspieler: Levi H. (C) 10.

Die Bilder

Startseite » Jugend » (U11) E-Junioren » Ergebnis: DJK Würmtal-Planegg 2 - 17 FC Teutonia
Sponsoren