TSV Moosach-Hartmannshofen 0 - 7 FC Teutonia
  • BX5T9760
  • BX5T9766
  • BX5T0474
  • BX5T0505
  • BX5T0515
  • BX5T1144
  • BX5T1467
  • BX5T2226
  • BX5T2232
  • BX5T2845
Samstag, 17. März 2018 bei Lechelstr. 35, 80997 München
  • Der Spielbericht
  • Die Bilder

Der Spielbericht

C1 bleibt mit 0:7 Sieg gegen TSV Moosach-Hartmannshofen an Tabellenspitze

Im ersten Punktspiel der Saison ging es für die C1 des FC Teutonia zum TSV Moosach-Hartmannshofen 2, einer reinen 2004er Mannschaft, die technisch versiert und laufstark ihren Altersunterschied mehr als wett machen konnte.

10 Minuten lang hatten die Teutonen zunächst viel Mühe, die wieselflinken Moosacher vor dem Tor in Verlegenheit zu bringen, denn immer wieder gelang es ihnen, einen Fuß zwischen die Pässe der Schwarz-Gelben zu bekommen und blitzschnelle Konter zu fahren. In der 12. Spielminute war es dann aber Quirin, der sich mit zwei Haken durch die Abwehr der Gastgeber tanzte und flach unten rechts zum 0:1 einnetzte.

20. Spielminute. Elias spielt Doppelpass mit Henry, sprintet die rechte Außenbahn entlang und legt quer auf Quirin, der sich gegen drei Verteidiger durchsetzt und die Kugel links oben über den herausgelaufenen Keeper zum 0:2 in die Maschen setzt. Für den schönen Pass bedankte sich Quirin in der 26. Spielminute, als er von Henry einen Pass über links in die Spitze bekam und kurz vor der Torauslinie zurück in die Mitte auf Elias spielte, der trocken zum 0:3 abräumte. 29. Spielminute. Jakob erobert den Ball vom Gegner, verlängert zu Elias, der sieht Moritz links durchstarten und spielt ihm direkt in den Lauf. Moritz zieht kurz vor dem 16er direkt ab und jagt das Leder zum 0:4 halbhoch rechts ins lange Eck. Kurz vor der Halbzeitpause gelang Quirin noch sein Hattrick, als er in der 31. Spielminute von Henry mit einem Steilpass ins Zentrum geschickt wurde, dann im Halbkreis um die Abwehr sprintete und auf Höhe des Elfmeterpunktes rechts unten zum 0:5 vollstreckte.

Nach dem Seitenwechsel agierte die Moosacher Abwehr deutlich geschlossener, viele Teutonenangriffe blieben an ihr hängen und wurden in schneller Konter verwandelt. Erst in der 47. Spielminute sprang für die Schwarz-Gelben wieder etwas Zählbares heraus. Quirin marschierte durch das Zentrum, legte quer auf Felix, der zwei Verteidiger ausspielte und dann vor dem 16er mit einem Hammerschuss links unten ins lange Eck zum 0:6 abschloss. Die Moosacher steckten auch jetzt nicht auf und nahmen den Teutonenkasten immer wieder unter Beschuss, Keeper Antonio sorgte jedoch immer wieder mit Glanzparaden dafür, dass die „0“ stehen blieb. In der 59. Spielminute sorgte das Gespann Quirin-Felix dann für den letzten Treffer der Begegnung, allerdings mit umgekehrten Vorzeichen. Diesmal setzte sich Felix über rechts durch und legte quer auf Quirin, der einen schnellen Sprint anzog und mit dem Ball ins Moosacher Tor zum 0:7 Endstand rutschte.

Das Ergebnis wirkt deutlich, sagt aber wenig über das leidenschaftliche Spiel des Moosacher Teams aus, das bis zur letzten Sekunde um jeden Ball gekämpft hat und in der nächsten Saison – dann gegen Gleichaltrige – beste Chancen hat, ganz vorne mitzuspielen.


Die Bilder

Startseite » Jugend » (U15) C-Junioren » Ergebnis: TSV Moosach-Hartmannshofen 0 - 7 FC Teutonia
Sponsoren